Inhalt
Datum: 20.07.2021

35 Absolvent/innen erlangen die Fachhochschulreife und können nun studieren

Die Ferdinand-von-Steinbeisschule verabschiedete am Mittwoch, 14. Juli 2021, 35 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Technik zur Erlangung der Fachhochschulreife (1BKFHT) mit ihren Abschlusszeugnissen.

35 Absolvent_innen erlangen die Fachhochschulreife

Gleich mehrere erlangten ihren Abschluss mit Belobigung oder sogar einem Preis (s. Beitragsbild). Die Voraussetzung für diesen Bildungsgang ist der Mittlere Bildungsabschluss und eine abgeschlossene gewerbliche Berufsausbildung. Innerhalb von nur einem Schuljahr haben sich die Schüler/innen intensiv auf die Prüfung zur Fachhochschulreife und das nun mögliche Studium danach vorbereitet.

Das Fach „Projektarbeit“, in welchem sich die Schüler/innen in Gruppen organisieren und ein Projekt von der Idee bis zum Prototypen planen, entwickeln und bauen, konnte leider nur theoretisch stattfinden. Trotz allem trainierten die Schüler/innen Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Durchhaltevermögen und Medienkompetenz.

Auch dieses Schuljahr war von einer langen Schulschließung geprägt, was aber durch den Onlineunterricht bestmöglich ausgeglichen wurde. Jede Schulstunde wurde digital abgehalten und durch die Nutzung von Microsoft Teams an der Schule gab es auch keinerlei technischen Ausfälle. Die Klassen haben im Laufe des Schuljahres Tablets erhalten, mit denen sie im Online- sowie Präsenzunterricht gut arbeiten konnten.

Die Schüler/innen haben bewiesen, dass sie mit Durchhaltevermögen und Motivation die Fachhochschulreife verdient erlangt haben und nun ihren weiteren Weg an einer Fachhochschulreife oder dualen Hochschule in Form eines Studiums gehen können.

„Die Schülerinnen und Schüler sind mit den Herausforderungen des Online-, Wechsel- und Hybridunterrichts `am Ball geblieben´ und haben die Studierfähigkeit grundsätzlich erreicht. Dass dies so erfolgreich wird, liegt ab jetzt an den Schülerinnen und Schülern selbst“, so formulierte es Schulleiterin Susanna Galla.

Die Klassenlehrer Victoria Spanier und Peter Milani gratulierten den Schülern/innen und übergaben die Zeugnisse und Preise.

Unter den geltenden Pandemiebedingungen konnten sich die Fachlehrer und die Absolventen/innen über die Distanz noch mit einem Gläschen Sekt anstoßen und die Verabschiedung so feierlich wie möglich gestalten.

Ab dem kommenden Schuljahr wird der Fokus auf die Studierfähigkeit weiter verstärkt. Dies geschieht durch Methodentage sowie die neuen möglichen Zusatzqualifikationen „Grundlagen SAP (SAP4school)“ und dem Sprachkurs Chinesisch. Auch werden die Schülerinnen und Schüler weiterhin mit Tablets ausgestattet, um die digitalen Fertigkeiten weiter zu vertiefen bzw. auch Neues zu lernen.

Für das kommende Schuljahr sind noch einige Restplätze frei, so dass man sich gerne bewerben kann. Weitere Informationen telefonisch unter der 07461 926-2800 oder über die Homepage www.steinbeisschule.de

Die Absolventinnen und Absolventen im Einzelnen:

Klasse 1BKFHT1 (Klassenlehrerin Victoria Spanier): Musab Erdem (Preis), Blumberg; Jens Frech (Lob), Königsheim; Matthias Hafner (L), Egesheim; Marcel Hauser, Hüfingen; Johannes Huber (P), Wehingen; Dennis Jockisch (L), Immendingen; Julian Kopp, Bad Dürrheim; Nico Mattes (L), Renquishausen; Fabian Mauch (L), Bubsheim; Andre Mayer (P), Neuhausen; Marius Moser (P), Geisingen; Severin Müller (L), Inzighofen; Korinna Nasarov, Reichenbach; Leon Schad, Kolbingen; Pascal Stehle (L), Kolbingen; Max Stingel, Schwenningen; Nico Storz (L), Rietheim-Weilheim; Samuel Villing (P), Böttingen.

Klasse 1BKFHT2 (Klassenlehrer Peter Milani): Kemal Berberoglu, Rottweil; Arne Denzel (P), Immendingen; Timo Dümmel (L), Emmingen-Liptingen; Halil-Ibrahim Erkman, Tuttlingen; Paul Heß, Aldingen; Alexander Hoffmann, Aldingen; Thanawut Homsud, Tuttlingen; Daniela Kadura, Mühlheim; Enis Keskinsoy, Rottweil; Necmettin Kocabiyik, Spaichingen; Philip Lützenhoff, Meßkirch; Dilshat Mamedkhojayev, Tuttlingen; Aaron Ramizi (L), Durchhausen; Sam Schirling, Trossingen; Simeon Siegel, Trossingen; Tim Specker (L), Emmingen-Liptingen; Tobias Strom, Spaichingen. Sonderpreise des Förderverein Gewerbliche Schulen Tuttlingen e.V: 1. Preis: Samuel Villing; 2. Preis: Marius Moser; 3. Preise: Musab Erdem und Andre Mayer.

Autor/in: Victoria Spanier