Inhalt
Datum: 02.08.2021

Abitur mit 1,1: TG-Schüler Maximilian Lang und Max Wohlhüter sind die Jahrgangsbesten

Mit einer würdigen Veranstaltung konnten die Abiturientinnen und Abiturienten des Technischen Gymnasiums der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule verabschiedet werden. Dass dies unter strengen Hygienevorschriften trotz Corona gelingen konnte, war für die Absolventen des Technischen Gymnasiums sehr erfreulich.

Verabschiedung der Abiturientinnen und Abiturienten des Technischen Gymnasiums der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule

Auch in der Rede von Schulleiterin Susanne Galla standen die Corona-Krise und deren Auswirkungen auf den Abiturjahrgang im Mittelpunkt. Sie sprach von einem besonderen Jahrgang mit ganz eigenen und unerwartbaren Anforderungen, mit denen die Schülerinnen und Schüler konfrontiert wurden. Diese hätten in den vergangenen Monaten echte Hochschulreife bewiesen. In Anlehnung an den Liedtext von Max Giesinger „Auf das was da noch kommt“ sollten die Abiturientinnen und Abiturienten „Optimisten“ bleiben und mit Euphorie in die Zukunft blicken, denn sie hätten alle gezeigt, dass sie auf schwierigen Situationen souverän reagieren.  

Auch die Klassensprecher der drei Abschlussklassen ergriffen an diesem Abend das Wort und dankten ihren Lehrkräften und auch ihren Mitschülerinnen und Mitschülern für deren Unterstützung und Begleitung und das Zusammensein in den vergangenen drei Jahren.

Den Höhepunkt bildete freilich die Übergabe der Zeugnisse sowie die Verleihung der Preise für besonders herausragende Leistungen. Maximilian Lang und Max Wohlhüter sind die Jahrgangsbesten mit der Note 1,1.

Die Abiturienten im Einzelnen:

Klasse TG13/1 (Klassenlehrerin Ellen Haaga): Jule Butsch, Mühlheim; Marius Edele, Geisingen; Tim Frech, Königsheim; Florian Fuhrmann, Tuttlingen; David Gärtner (Preis), Spaichingen; Laurenz Hörmle, Denkingen; Lara Kalmbach (Lob), Mühlheim; Dennis Keller, Mühlheim; Jens Kompowski (L), Renquishausen; Maximilian Lang (P), Mühlheim; Jannik Leiber, Rietheim-Weilheim; Rabiyot Longia, Tuttlingen; Nathalie Maier, Tuttlingen; Antonia Milazzo, Tuttlingen; Raffaella Paradiso (L), Tuttlingen; Eva Petzold (L), Emmingen-Liptingen; Anne Sando, Rietheim-Weilheim; Matthias Sauter (P), Renquishausen; Max Sauter (P), Mahlstetten; Leon Schlecht (P), Mahlstetten; Luca Seeh, Hausen; Tobias Speck, Tuttlingen; Niklas Waizenegger (P), Mühlheim; Stefanie Weduta (L), Trossingen; Max Wohlhüter (P), Wurmlingen.

Klasse TG13/2 (Klassenlehrerin Andrea Braun-Henle): Lara Baglama (L), Trossingen; Moritz Baur (L), Fridingen; Lukas Biehler (P), Tuttlingen; Samuel Bock, Tuttlingen; Thomas Buschle, Mühlheim; Jannik Croener, Tuttlingen; Linus Hagen, Tuttlingen; Thomas Hudlet, Denkingen; Sang Huynh, Spaichingen; Daniel Jakupak, Emmingen-Liptingen; Alina Keller (P), Seitingen-Oberflacht; Niklas Kuppel (P), Tuttlingen; Julius Marquardt, Rietheim-Weilheim; Stefan Pfitscher, Immendingen; Steven-Marc Pilz, Tuttlingen; Lena Riegger (L), Tuttlingen; Luca Saur, Immendingen; Luis Schaffner (L), Tuttlingen; Marcel Schmid (L), Emmingen-Liptingen; Nico Stähler, Mühlheim; Adrian Stehle (L), Renquishausen; Adrijana Veljkovic (L), Trossingen; Karolina Wojdyla, Tuttlingen.

Sonderpreise:

David Gärtner:            Aesculap-Preis für sehr gute schulische Leistungen; Aesculap-Preis für besondere Leistungen im Profilfach Technik und Management;

Alina Keller:                Aesculap-Preis für sehr gute schulische Leistungen; Abiturpreis 2021 der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg für herausragende Leistungen im Fach Geschichte mit Gemeinschaftskunde; Sonderpreis für besonderes soziales Engagement an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule;

Jens Kompowski:       Aesculap-Preis für hervorragende Leistungen im Fach Sport;

Niklas Kuppel:            GDCH-Preis für die jahrgangsbeste Abiturientin/den jahrgangsbesten Abiturienten im Fach Chemie 2021 der Gesellschaft Deutscher Chemiker;

Maximilian Lang:        1. Preis des Freundeskreis des Technischen Gymnasiums Tuttlingen e.V.; Aesculap-Preis für beste schulische Leistungen; Aesculap-Preis für hervorragende Leistungen im Gesellschaftswissenschaftlichen Bereich;

Nathalie Maier:           3. Preis des Freundeskreis des Technischen Gymnasiums Tuttlingen e.V.;

Eva Petzold:               3. Preis des Freundeskreis des Technischen Gymnasiums Tuttlingen e.V.;

Longia Rabjyot:          2. Preis des Freundeskreis des Technischen Gymnasiums Tuttlingen e.V.;

Paradiso Raffaella:     2. Preis des Freundeskreis des Technischen Gymnasiums Tuttlingen e.V.; GDCH-Preis für die jahrgangsbeste Abiturientin/den jahrgangsbesten Abiturienten im Fach Chemie 2021 der Gesellschaft Deutscher Chemiker;

Anne Sando:               Aesculap-Preis für besondere Leistungen im Profilfach Gestaltungs- und Medientechnik; Aesculap-Preis für hervorragende Leistungen im Gesellschaftswissenschaftlichen Bereich; GDCH-Preis für die jahrgangsbeste Abiturientin/den jahrgangsbesten Abiturienten im Fach Chemie 2021 der Gesellschaft Deutscher Chemiker;

Leon Schlecht:           Aesculap-Preis für sehr gute schulische Leistungen; Aesculap-Preis für hervorragende Leistungen im Fach Sport;

Adrian Stehle:             DPG-Abiturpreis als Anerkennung für sehr gute Leistungen im Fach Physik 2021 der Deutschen Physikalischen Gesellschaft;

Max Wohlhüter:          1. Preis des Freundeskreis des Technischen Gymnasiums Tuttlingen e.V.; Aesculap-Preis für sehr gute schulische Leistungen; Aesculap-Preis für besondere Leistungen im Profilfach Mechatronik; DPG-Abiturpreis als Anerkennung für sehr gute Leistungen im Fach Physik 2021 der Deutschen Physikalischen Gesellschaft.

Autor/in: MICHA PFITZER