Inhalt
Datum: 03.08.2021

Klimaschutzpreis des Landkreises Tuttlingen für das Energieprojekt der Steinbeisschule

Erstmalig wird in diesem Jahr der Klimaschutzpreis des Landkreises Tuttlingen vergeben, der ganz konkretes Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz belohnen will.

In seiner Rede bei der Preisverleihung betonte Landrat Bär, dass Klimaschutz die zentrale Aufgabe der jetzt lebenden Generation sei. Er erkannte ausdrücklich an, dass die Tatsache, dass es jetzt ein wichtiges, gesellschaftliches Thema sei, auch mit dem Engagement von Jugendlichen wie bei Fridays for Future zusammenhängt. Deswegen freue er sich, Engagierte in diesem Bereich auszuzeichnen. Der Preis mache tolle Projekte sichtbar.

Das Energieprojekt der Steinbeisschule wurde für sein langjähriges, vielfältiges Engagement ausgezeichnet. Auch der Klimaschutzpreis des Landkreises selbst wurde ja in dieser Zeit zusammen mit dem Stabsstelle Energie und Klima des Landkreises, die heute Erik Jakobs inne hat, entwickelt. Daneben wurden Projekte rund um umweltfreundliches Papier, eine klimagerechte Grundschule, die Speicherung regenerativer Energien, Untersuchungen zur Belastung der Umwelt durch Landwirtschaft und zu hocheffizientem Batteriemanagement ausgezeichnet. Für die Ferdinand-von-Steinbeis-Schule nahmen Lara Kalmbach (Schülerin im Energieprojekt), Uwe Rentschler und Andrea Braun-Henle, die das Projekt lange Jahre begleitet haben, entgegen.

Autor/in: Andrea Braun-Henle