Fachschule für Technik


Fachrichtung Maschinentechnik

Die Fachrichtung Maschinentechnik entspricht dem klassischen Profil des allgemeinen Maschinenbaus, in dem neben den Grundlagenfächern wie Mathematik, Physik und Englisch die Fertigungstechnik, die Produktionsorganisation und die Konstruktionstechnik die Schwerpunkte sind.

Vertiefungsrichtung Fertigungstechnik
In der Vertiefungsrichtung Fertigungstechnik werden im Wahlpflichtfach Sondergebiete der Fertigungstechnik zusätzliche Kenntnisse z.B. in CAD/CAM, Lasertechnik oder additiven Fertigungsverfahren erworben.

Vertiefungsrichtung Industrial Med. Tech.
Die Vertiefungsrichtung Industrial Med. Tech. vermittelt darüber hinaus Kenntnisse der Technologie zur Herstellung von Chirurgischen Instrumenten und Implantaten und ist besonders auf die regionale Medizintechnik Industrie ausgerichtet.

Vertiefungsrichtung Industrial Automation
Vertiefung in Automatisierungstechnik, z.B. Robotik, Steuerungs- und Regelungstechnik, Industrie 4.0

Techniker Fakten

Fachrichtung Maschinentechnik

Vertiefung

  • Fertigungstechnik (Vollzeit)
  • Industrial Med. Tech. (Vollzeit)
  • Industrial Automation (Vollzeit)

Weitere Informationen

Infoblatt Fachschule für Technik


Anmeldeschluss für das kommende Schuljahr ist der 1. März, bei freien Plätzen auch später.


Anmeldeformular Technikerschule

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einschlägigem Metallberuf
  • Min. 5 Jahre Berufserfahrung (inkl. Ausbildungszeit), 2,5 Jahre bei Teilzeit
  • Hauptschulabschluss
  • Für die Fachschule ausreichende Deutschkenntnisse

Abschluss & Dauer

  • Staatlich geprüfter Techniker, Fachrichtung Maschinentechnik
  • Fachhochschulreife
  • 2 Jahre Vollzeitunterricht oder 4 Jahre Teilzeitunterricht
  • Eine Anerkennung von einzelnen Leistungen, die in der Fachschule für Technik erbracht wurden, kann bei einem anschließenden Studium durch die jeweilige Hochschule erfolgen. Die Anrechnung kann zu einer Studienzeitverkürzung führen.

Einsatzgebiete

  • in der Entwicklung und Konstruktion, z. B. als Konstrukteur neuer Produkte, Vorrichtungs- und Werkzeugkonstrukteur, Normentechniker, ...
  • in der Fertigung, z. B. als Assistent des Betriebsleiters, Betriebstechniker, Materialflusstechniker, Sicherheitsbeauftragter, ...
  • in der Arbeitsvorbereitung und Fertigungsplanung, z. B. als Fertigungsplaner, Arbeitsstudientechniker, NC-Programmierer, ...
  • im Qualitätsmanagement und der Qualitätssicherung, z. B. als Qualitätstechniker, Fachauditor, Beauftragter für Audits, ...
  • im Ein- und Verkauf, z. B. als Werbungs-, Auftrags- und Angebotsorganisator, ...
OBEN